back   WB01728_.gif (149 Byte)

Wie man Cyanotypien tont.

Zwei-Phasen braun/schwarz Toner für Cy.

Lösung A.

1 Teelöffel Tannin auf 1 ltr. Wasser. Die Maßeinheit ist genau genug.

Lösung B.

2 Teelöffel Natriumcarbonat auf 1 ltr. Wasser.

Legen sie den Print (nicht direkt aus dem Waschwasser, besser ist, das Bild vorher zu trocknen) in die Lösung A, die Tanninlösung. Etwa 2-3 Minuten. Waschen in Wasser, damit die Lösung B nicht zu sehr verunreinigt wird.

Dann Lösung B. Knapp eine Minute im Bad lassen, und raus. Wieder waschen mit Wasser.

Nun zurück in Lösung A. Hier bekommt der Print seine neue Farbe. Nehmen sie den Print aus der Lösung, kurz bevor er den von ihnen gewünschten Farbton aufweist, denn der Prozeß wirkt noch etwas nach. Wenn es ihnen nicht gefällt, können sie den Tonungsvorgang fortsetzen. Wenn nichts mehr geht – irgend etwas ist schief gegangen, z.B. Badverschleppung o.ä. – sollte man die Cy einfach neu machen, der Prozeß ist ja weder teuer noch schwierig. Auf eines sollte man unbedingt achten: Das Bild verliert an Intensität, deshalb sollte man nur wirklich satte Blaubilder tonen.

Für schwarze Töne.

Bringe den Print für 2 Minuten in ein Bad von 3 Tropfen Salpetrige Säure in 1 ltr. Wasser. Anschließend in ein Bad von 14 g Natriumcarbonat auf 160 ml Wasser und lasse das Bild bis zum Ausbleichen des Images darin. Das Bild verschwindet nicht ganz, sondern bleibt leicht orangfarben sichtbar. Zu diesem Zeitpunkt bringt man das Bild in das dritte Bad, 14 g Gallussäure auf 160 ml Wasser. Darin wird es langsam schwarz. 30 Minuten waschen in Wasser.

Braune Töne.

Legen sie den Print in eine Lösung von 30 ml Ammoniak auf 1 ltr. dest. Wasser - 5 Minuten müßten reichen, um das Bild vollkommen auszubleichen - anschließend in eine Lösung von 14 g Tannin auf 750 ml Wasser. Warten sie, bis der gewünschte Ton erreicht ist. Waschen wie üblich.